Arginin (L-Arginin) – die Infoseite
16188
page,page-id-16188,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-7.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
 

Arginin

zauberpflanzen.de

Arginin (L-Arginin)

Arginin gehört zu den semiessentiellen Aminosäuren und ist auch unter dem Begriff L-Arginin bekannt. Die Substanz ist für den Körper von großer Wichtigkeit, da sie an entscheidenden Prozessen beteiligt ist. So hat Arginin zum Beispiel Einfluss auf den Hormonhaushalt und auf das Immunsystem. Der menschliche Körper ist zwar in der Lage Arginin selbst herzustellen, er hat aber unter bestimmten Umständen einen höheren Bedarf. Sobald dies der Fall ist, sollte dem Körper zusätzliches Arginin zugeführt werden. Darüber hinaus werden Nahrungsergänzungmittel mit Arginin auch als Potenzmittel für Männer oder im Bodybuilding eingesetzt. Die Aminosäure wird in beiden Fällen sehr gerne verwendet, da bisher so gut wie keine Nebenwirkungen bekannt sind.

Bezugsquelle

Aus der Vielzahl von Arginin Produkten empfehlen wir die Kapseln von Biomenta, die bei Amazon günstiger als anderswo angeboten werden:

Arginin von Biomenta bei Amazon

(Bestseller Nr. 1 in Vitamine, Mineralien & Ergänzungsmittel)

            Mit über 500 sehr guten Kundenbewertungen.

Was bewirkt Arginin

ArgininDa Arginin sehr viel Stickstoff enthält, kann es in Kombination mit Sauerstoff zu Stickstoffmonoxid reagieren. Durch letzteres können sich die glatte Muskulatur sowie der Herzmuskel entspannen. Das Resultat dessen ist die Erweiterung der Blutgefäße. Das Stickstoffmonoxid kann also für eine optimierte Durchblutung und folglich für eine bessere Sauerstoffversorgung der Blutgefäße sorgen. Weil Arginin die Erweiterung der menschlichen Blutgefäße beeinflussen kann, wirkt es sich auch auf Erkrankungen wie Artereosklerose positiv aus. Und zwar nicht nur, weil die Gefäße erweitert werden, sondern auch weil die Ablagerungen an den Wänden der Blutgefäße gemindert werden. Des Weiteren hat Arginin auch eine positive Wirkung bei Menschen mit hohem Blutdruck. Aufgrund der gefäßerweiternden Wirkung kann Arginin sogar die Erektionsfähigkeit beim Mann steigern.

Spezielle Auswirkungen von Arginin auf die Potenz

Schon seit längerem ist eine erektionsverbessernde Wirkung des Wirkstoffes Arginin bekannt. Besonders im Zuge der anhaltenden Diskussionen um bekannte chemische Präparate mit dieser Wirkung rücken seit neuestem die Vorteile der Aminosäure Arginin wieder stärker in den Vordergrund. Hier hat der Wirkstoff Arginin gleich mehrere Vorteile. Im Gegensatz zu zahlreichen synthetischen Wirkstoffen mit einer ähnlichen Funktion ist die Aminosäure wesentlich preiswerter und hat keinerlei Nebenwirkungen. Allerdings wirkt es auch im Gegensatz zu den chemischen Pillen nicht sofort, sondern erst verzögert und nach länger anhaltender Einnahme. Die männliche Fruchtbarkeit soll durch die Einnahme der Aminosäure ebenfalls positiv beeinflusst werden.

Arginin und der Hormonhaushalt

Schon seit längerem ist eine erektionsverbessernde Wirkung des Wirkstoffes Arginin bekannt. Besonders im Zuge der anhaltenden Diskussionen um bekannte chemische Präparate mit dieser Wirkung rücken seit neuestem die Vorteile der Aminosäure Arginin wieder stärker in den Vordergrund. Hier hat der Wirkstoff Arginin gleich mehrere Vorteile. Im Gegensatz zu zahlreichen synthetischen Wirkstoffen mit einer ähnlichen Funktion ist die Aminosäure wesentlich preiswerter und hat keinerlei Nebenwirkungen. Allerdings wirkt es auch im Gegensatz zu den chemischen Pillen nicht sofort, sondern erst verzögert und nach länger anhaltender Einnahme. Die männliche Fruchtbarkeit soll durch die Einnahme der Aminosäure ebenfalls positiv beeinflusst werden.

Nebenwirkungen

sind nicht bekannt.

Bücher